<< Zurück zum Blog

Tanz-Knigge für Ihr Sommerfest

Sommerfeste in gelöster Stimmung sind wirklich etwas Besonderes. Ein – gutes – Sommerfest endet meist mit einer nette Party am Abend und mit Musik.
“Musik ist Trumpf“ – nur jetzt muss man wissen, was man beim Tanzen auf einer Mitarbeiterveranstaltung tun sollte. Oder was man besser unterlässt.
Hier unsere 5 Tipps gegen eine mögliche Blamage:

1. kein Alkohol

Tanzen ist nicht Jedermann´s/Jederfrau´s Sache. Wie eben auch Rückenschwimmen nicht jedem liegt. Der Rückenschwimmer würde jedoch mit Sicherheit vor dem Schwimmengehen sicherlich kein Alkohol zu sich nehmen. Sieht nämlich ganz schön komisch aus, wenn man Schlangenlinien durch Wasser pflügt oder gar einen anderer Schwimmer rammt.
Wieso also Alkohol auf der Tanzfläche beim Sommerfest, wo doch all´ die Kollegen zuschauen können, wie man selbst andere „Schwimmer“ rammt.

2. keine Luftgitarre oder sonstige nicht vorhandene Instrumente verwenden

Liebe Männer: meistens sind es ja wir.
Hätte Angus Young gewollt, dass wir uns mit Luftgitarren auf irgendwelchen Mitarbeiter-Veranstaltungen zum Deppen machen, so hätte er sicherlich ein Buch mit Noten dafür herausgegeben. Hat er aber nicht.
Also gebe ich euch den guten Rat, euren Luftgitarren-Koffer auf jeder Mitarbeiterveranstaltung zu zulassen. Sieht besser aus!

3. Den Vorgesetzten oder die Vorgesetzte antanzen?

Ei ei, heikles Thema. Sicherlich nicht antanzen, nein. Aber miteinander tanzen, oder auch mal – ohne Luftgitarre – rocken ist vollkommen in Ordnung.
Der Chef oder die Chefin ist schließlich auch nur ein Mensch. Nur eben sollten alle möglichen zweideutigen Versuche unterlassen werden, den Boss von seinen möglicherweise vorhandenen Tanzkünsten zu überzeugen.
Nicht das falsche Rückschlüsse gezogen werden.

4. Was ist mit Mitsingen während ich tanze?

Absolut super – vorausgesetzt, Sie können es. Oder wenn nicht, achten Sie darauf, dass dass die Musik oder andere neben Ihnen lauter sind als Sie.
Ein Sommerfest oder ein Mitarbeiterevent lebt von Lebhaftigkeit und Spaß.
Singen Sie einfach in einer Gruppe – das fördert den Teamgeist. Und wenn einer den Text nicht mehr genau kennt, helfen die anderen einfach aus.

5. lieber kleinere als zu heftige Bewegungen

Es kommt natürlich immer auf das eigene Können – und die aktuelle Musikrichtung an.
Können Sie tanzen und haben jeden Schritt drauf, dann lassen Sie es auch richtig krachen.
Denn es ist toll zu sehen, wenn jemand etwas wirklich beherrscht. Vor allem freuen sich Ihre Mitarbeiter, an Ihnen eine Fähigkeit zu entdecken, die vielleicht unbekannt war.
Aber genauso freuen sich Ihre Kollegen, wenn Sie es nicht können. Daher Achtung – gerade beim Tanzen mit zu heftigen, zu ungelenken Bewegungen hat man schnell zu viel des Guten.
Also lieber ein wenig gedämpfter und kleinere Bewegungen als zu viel Aufsehen.
Just go with the flow.

Richtige Parties runden ein Sommerfest IMMER ab. Oder eine Mitarbeiterveranstaltung.
Menschen kommen sich näher, haben gemeinsam Spaß bei dem Element, was ohnehin verbindet: Musik.
Beherzigen Sie unsere Tipps, und Sie werden viel Spaß haben.

Ideen für Ihr nächstes Sommerfest sind für Sie bereit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Seit mehr als 15 Jahren freuen wir uns darüber, dass wir mit tollen Veranstaltungen nicht nur Menschen aus Großkonzernen glücklich machen, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, ein noch besseres Arbeitsklima im Unternehmen zu generieren.
  • logo-slider
  • logo-slider-2row
  • logo-slider-3row

© 2013 by gauditours.de | Eine Marke der Helbig Veranstaltungsmanagement GmbH

Besuche uns auf ...